Kau, Dummi!

image

Gestern war es wieder soweit.

Ich saß im Bus auf einem der unliebsam-kommunikationsfördernden Viererplätze, als sich mir, wie es nun mal so ist, jemand gegenüber setzte.
Es dauerte keine Sekunde und ZACK, da war es!

Ich spürte sofort eine sich unablässig steigernde Aggressionswelle in mir aufsteigen.
Und merkte dabei, von Ekel und Ablehnung gepackt, wie sich ein überschäumend-pulsierendes, tourettverdächtiges Lautbarmachen in Form von schnaubenden Grunzgeräuschen deutlich machte.

Es gibt Dinge, die einen zur Weißglut bringen.
Kleine Kleinigkeit, die durch regelmäßige, aber unkontrollier- und nicht steuerbare Wiederholungen eine Fehlkonditionierung auslösen und somit die zu Beginn recht harmlosen „ich reg mich auf“-Symptome ins Unermessliche steigern.

Ein kleiner Reiz verursacht bei stetig gesteigerter Übersensibilisierung eine völlig übertriebene Gegenreaktion.

Bei mir ist es das „mit offenem Mund Kaugummi kauen“, das häufig den Schmatzeffekt „Gummistiefel trifft tiefen Matsch und saugendes Moor“ völlig in den Schatten stellt.

Diesem schmatzbratzenden Verhalten begegnet man leider Gottes täglich und ich verstehe nicht, wie man seine Mitmenschen ungefragt an den Kau-und Knatschvorgängen teilhaben lassen kann und sich offensichtlich noch wohl dabei fühlt.

NEIN!
Ich möchte einfach nicht wissen, was in fremden Mundhöhlen passiert!

Es geht natürlich noch schlimmer.
Die Zerkleinerungsprozesse während der Nahrungsaufnahme haben mit ansehnlich wirklich nichts zu tun und finden trotzdem Freunde, die genau das mit Leidenschaft gerne zur Schau stellen.

Aber es reicht mir schon aus, beobachten zu müssen, wie sich der Speichel glücklich fließend und fröhlich glucksend um einen Kaugummi wälzt und die Zunge im Takt begeistert mitschnalzt.
Ich stehe genervt auf und suche mir einen anderen Platz.

Für alle, die es nicht schaffen, den Mund beim Kauen geschlossen zu halten, weil es offensichtlich an eine seltene Kunst grenzt:
Bitte führe in Zukunft eine ganz intime und monogame Zweierbeziehung mit deinem Kauobjekt oder, und das is die schlechtere Alternative, verschlucke dich daran.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s