Der Hundling

Sonntag 7:30
Ich höre die bedrohlichen Schritte schon von Weitem.
Unbarmherzig steuern sie direkt auf mich zu.

Verstecken ist sinnlos.
Er weiß wo er mich findet.
Eine Chance zu Entkommen gibt es nicht.
Ich stelle mich auf das Unausweichliche ein und höre, wie die Schritte den Raum betreten, in dem ich mich befinde.

Er ist da.
Mit ihr.
Ich spüre sie schon bevor sie mich tatsächlich berührt.

AtonDie vertraute, kalte Schnauze, die mich erwartungsvoll-auffordernd anstupst.
Langsam öffne ich ein Auge und schaue in das freudestrahlende Gesicht meines schwanzwedelnden Hundes, der mich begeistert angrinst.

Erwischt.
Nun da er mein offenes Auge erblickt hat, werde ich nicht nur das Zweite öffnen, sondern auch aufstehen müssen.

Zeit für einen Gassi-Gang.

Mit einem Seufzer gebe ich mich geschlagen, quäle mich aus dem Bett und greife mir wahllos ein paar Klamotten.
Während ich mühsam versuche, wach zu werden, wächst die Ungeduld des Hundlings, der mit überschwänglicher Freude gutgelaunt um mich herum turnt.
„Jajajaaaa, ich komme ja schon“, grummel ich ihm entgegen und öffne die Tür.

Es geht raus, raus in die Natur auf Wiese, Feld und in den Wald.

Während der Hundling glücklich und wie ein junges Reh durch die nassen Wiesen springt, erinnere ich mich an die vergangene Nacht, an das Gewitter und an den prasselnden Regen, der gegen die Fensterscheiben getrommelt hat.

Ich spüre das Aufatmen der Erde, die gierig das langersehnte Wasser aufsaugt, höre das sanfte Ploppen, wenn einzelne Tropfen durch Blätter und Hecken fallen.
Tiefe Wasserdampfschwaden wabern noch über den Boden.
Es riecht erdig, natürlich, ursprünglich.

2014-10-19_08.33.25Mit allen Sinnen nehme ich die Schönheit und die Ruhe dieses friedlichen Morgens in mir auf und blicke zu dem wunderbaren Freund, der quietschvergnügt, mit Wassertropfen auf der Schnauze vor mir steht.
Schon viele solche Momente habe ich ihm zu verdanken und beim unfreiwilligen Spazierengehen erlebt.

Momente, die mir nur der Hundling schenken kann, wenn er mich mit liebevoller Eindringlichkeit und Unnachgiebigkeit zum Rausgehen animiert und mir somit Ausgeglichenheit und Glücksgefühle beschert.

Advertisements

2 Antworten zu “Der Hundling

  1. Du hast einen unfassbar angenehmen und spannenden Schreibstil! – Tiere sind in der Hinsicht wirklich Profis!^^ LG

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s